Version 7.7.3

Hilfe und häufig gestellte Fragen (FAQ)

Allgemeine Fragen

Was sind die Systemanforderungen, um Videos anzusehen?
  • Adobe Flash Player 10.0 oder höher. Sie können ihn hier von der Adobe-Website herunterladen: http://get.adobe.com/de/flashplayer/.
  • Microsoft Windows XP oder höher mit den aktuellen Aktualisierungen oder Mac OS X 10.5 oder höher
  • Einen Breitbandanschluss mit vorzugsweise 700+ kBit/s, um eine ungestörte Wiedergabe zu gewährleisten. Aller Wahrscheinlichkeit nach kommt es bei einer Einwahlverbindung zu Unterbrechungen und es muss recht häufig neu gepuffert werden; oder sie funktioniert überhaupt nicht.
Windows-Hardwareanforderungen:
  • Intel Pentium 4 (oder entsprechender Prozessor)
  • 128 MB RAM
Macintosh-Hardwareanforderungen:
  • Intel-Prozessor
  • 128 MB RAM
Was ist der Unterschied zwischen Streaming und progressivem Download?
Mit dem progressiven Download kann ein Video in eine temporäre Datei heruntergeladen und auf Ihrer Festplatte gespeichert werden. Das Video wird dann von diesem Ort aus abgespielt werden, manchmal innerhalb von ein paar Sekunden nach Beginn des Downloads. Der progressive Download eignet sich besser für kurze Videos.

Beim Streaming wird ein Video in Paketen über das Internet von einem Server an einen Kunden geschickt. Sobald die Pakete ankommen, baut der Player die Pakete wieder zusammen, um das Video abzuspielen. Die Videodatei wird nie ganz heruntergeladen, wie das beim progressiven Download der Fall ist, weil die Pakete entsorgt werden, nachdem Sie entschlüsselt und angesehen wurden. Streaming eignet sich besser für längere Videos.
Kann ich QuickTime oder RealPlayer verwenden, um Videos anzusehen?
Unser Service unterstützt im Moment weder QuickTime noch RealPlayer. Zum Ansehen dieser Videos müssen Sie Flash Media Player 10.0 oder höher verwenden.
Was ist ein Codec?
Codec ist kurz für die englischen Begriffe Compressor und Decompressor und bezieht sich auf die Art der Komprimierung, die für die Audio- und Videodateien verwendet wird. Zuschauer müssen sich über Codecs keine Gedanken machen, nur über die Version von Flash Player, die sie auf ihrem Computer installiert haben. Codec ist nur von denjenigen zu berücksichtigen, die Videos zur Transcodierung hochladen. Bitte sehen Sie in dem Abschnitt über Dateiformate nach. Dort finden Sie eine Liste der unterstützten Codecs.
Warum werde ich dazu aufgefordert, den Flash Player herunterzuladen?
Websites, die Flash-Inhalte haben, erfordern den Flash Player. Eine Nachricht, in der Sie aufgefordert werden, einen Flash Player herunterzuladen, kommt entweder von der Website, die Sie gerade ansehen, oder von Ihrem Browser.

Bei den meisten Browsern ist bereits eine Flash-Player-Version installiert. Möglicherweise müssen Sie Ihre Flash-Player-Version auf die neueste Version aktualisieren, wenn die Website Features enthält, die die neuere Version erfordern. Um die besten Ergebnisse zu bekommen, laden Sie sich die neueste Version herunter und installieren Sie sie. Hier ist der Link: Abobe Flash Player installieren.

Wenn sich ein Flash-Filmobjekt auf der Seite befindet, sehen Benutzer des Microsoft Internet Explorers ein Fenster mit der Aufforderung, den Adobe Flash Player herunterzuladen. Diese Nachricht ist ein Standard-Feature der Windows-Version des Microsoft Internet Explorers mit dem Namen ‚Installieren bei Bedarf‘. Damit sich das Fenster in Zukunft nicht mehr öffnet, haben Sie zwei Optionen:
  • Wählen Sie Ja, wenn Sie dazu aufgefordert werden, und installieren Sie den Flash Player.
  • Deaktivieren Sie die ‚Installieren bei Bedarf‘-Funktion (Microsoft) in Ihrem Browser.
Warum gibt es drei unterschiedliche Bitraten?
Es gibt drei verschiedene Bitraten bei der Videoverschlüsselung, um für möglichst viele Benutzer attraktiv zu sein. Dadurch bekommt jeder Benutzer das qualitativ beste Video, das die Geschwindigkeit seiner Verbindung zulässt.
Wie weiß der Player, welche Version eines Videos (unterschiedliche Bitraten) für den jeweiligen Benutzer optimal ist?
All unsere Player erkennen die Bandbreite beim ersten Laden des Players. Sobald der Player weiß, welche Bitrate für den Benutzer am besten ist, liefert er das für die jeweilige Bandbreite geeignete Video. Die Qualität des Videos kann manuell über das Player-Menü gewählt werden.
Was ist der Unterschied zwischen dem Permalink-, Pop-Up- und Einbindungscode?
  • Ein Permalink-Code ist ein direkter Link zu dem Video-Player in seinem eigenen Fenster (keine Größenanpassung).
  • Pop-Up-Code ist der Javascript- oder HTML-Code, der einen Hyperlink auf jeder Webseite, die diesen Code enthält, anzeigt. Dieser stellt die Verbindung zu dem Video-Player in seinem neuen Fenster mit korrekt angepasster Größe her.
  • Der Einbindungscode ist der HTML-Code, der den Video-Player mithilfe eines iFrame-Tags direkt auf eine Webseite stellt.
Warum kann ich die Videos weder sehen noch hören, obwohl ich alle Systemanforderungen erfülle?
1. Wenn Sie Media Suite auf Windows 98 starten, während andere Audio-Anwendungen - z. B. MP3-Player - laufen, könnten Sie Probleme mit dem Ton von Videos haben. Sollte das der Fall sein, schließen Sie bitte Ihren Browser und alle laufenden Audio-Anwendungen. Öffnen Sie Ihren Browser erneut und gehen Sie wieder zu Ihrem Video.

2. Wenn Sie sich durch eine Firewall schützen, vergewissern Sie sich, dass Sie beliebte Websites öffnen können. Ein Beispiel dafür ist Google. Wenn Sie Websites wie Google problemlos aufrufen können, dann sind vielleicht nur bestimmte Ports in Ihrer Firewall gesperrt. Wenn Sie keine anderen beliebten Websites aufrufen können, überprüfen Sie bitte, ob Ihre Firewall-Einstellungen korrekt konfiguriert sind. Sollte das Ihr Problem nicht lösen, könnte eine Störung bei Ihrer Internetverbindung vorliegen. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, Ihren Internetanbieter zu kontaktieren.
Kann ich einen Einwahlinternetzugang verwenden?
Die Qualität des Videoclips, den Sie ansehen, hängt hauptsächlich von zwei Faktoren ab: (a) der Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung und (b) der Bitrate (Geschwindigkeit) des Videoclips. Je höher die Bitrate des Videoclips, desto besser die Qualität. Allerdings schränkt die Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung die Bitrate für Ihren Videoclip ein. Wenn Sie zum Beispiel nur eine 56 kBit/s-Internetverbindung (Einwahl) haben, können Sie ein Video einer maximalen Bitrate von 56 kBit/s oder weniger ansehen (sehr wahrscheinlich weniger, da die meisten Einwahlverbindungen aufgrund von Problemen mit der Telefonleitung nur Geschwindigkeiten von 28 kBit/s oder weniger zustande bekommen).

Es ist wichtig anzumerken, dass hohes Internet-Verkehrsaufkommen Ihre Verbindungsgeschwindigkeit und/oder Videoleistung beeinträchtigt, auch wenn Sie eine schnelle Verbindung (DSL/Kabelmodem/T1) haben. Die Zu- oder Abnahme der Geschwindigkeit ist davon abhängig, ob viele und wenige Menschen gleichzeitig im Netz sind. Möglicherweise ist die Geschwindigkeit am Vormittag und Nachmittag niedriger, aber spät nachts, wenn weniger Menschen online sind, höher. Außerdem nimmt die Streaming-Qualität ab, wenn sich mehrere Leute eine Internetverbindung teilen (z. B. am Arbeitsplatz oder in einem Haushalt).

Eine Einwahlverbindung wird nicht empfohlen, da die Internetverbindung nur 56 kBit/s oder weniger beträgt. Wir empfehlen eine Internetverbindung von mindestens 700 kBit/s, um unseren Service ohne Probleme genießen zu können.
Wie kann ich die Support-Abteilung kontaktieren?
Sie können unser technisches Support-Personal erreichen unter ovp-team@stream.co.jp. Unser technisches Support-Personal beantwortet E-Mails innerhalb von 24 Stunden. Wenn Sie über einen Spam-Filter verfügen (oft standardmäßig aktiviert bei AOL, Hotmail, EarthLink und Yahoo), überprüfen Sie bitte den Ordner, in den die abgefangenen E-Mails gelegt werden. Es könnte sein, dass Ihr Spam-Filter unsere Antwort auf Ihre E-Mail aussortiert. Wenn Sie uns eine E-Mail schicken und Sie anschließend unseren gebührenfreien persönlichen Support nutzen, bevor wir auf Ihre E-Mail geantwortet haben, informieren Sie unser Support-Personal darüber, dass Sie bereits eine E-Mail geschickt haben, die noch nicht beantwortet wurde.
Was tun, wenn ich im System einen Fehler finde?
Bitte senden Sie eine E-Mail an die Support-Abteilung unter ovp-team@stream.co.jp.

Fehlerbehebung

Warum gibt es bei meinem Video Unterbrechungen und warum muss es häufig neu gepuffert werden?
Ihre Internetverbindung ist wahrscheinlich nicht schnell genug, um mit der Bitrate des Videos, das Sie ansehen, mitzuhalten. Sie können im Menü-Bereich des Players eine niedrigere Bitrate auswählen. Wenn Sie bereits die niedrigste Bitrate eingestellt haben, schließen Sie bitte alle anderen laufenden Programme.
Warum wird das Video nicht angezeigt?
Das bedeutet in der Regel, dass Sie auf Ihrem Computer nicht die erforderliche Flash Player-Version installiert haben. Bitte laden Sie die neueste Version herunter, installieren Sie sie, öffnen Sie Ihren Web-Browser erneut und versuchen Sie es noch einmal.
Warum hängt mein Video-Player bei ‚Pufferung 0 %‘?
Das passiert, wenn ein Video noch nicht im Akamai-Content-Delivery-Netzwerk ist. Versuchen Sie es bitte in ein paar Minuten noch einmal.
Warum kann ich die Audiospur hören, aber das Video nicht sehen?
Das passiert, wenn die Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung niedriger ist als die Bitrate des Videoclips, den Sie ansehen. Der Grund dafür kann entweder sein, (a) dass Sie eine Bitrate für Ihren Videoclip gewählt haben, die für Ihre Internetverbindung zu hoch ist oder (b) dass hohes Internet-Verkehrsaufkommen die Geschwindigkeit Ihrer Verbindung auf ein Niveau reduziert, das niedriger ist, als es sein sollte. Sie können zum Beispiel eine schnelle DSL- oder Kabelmodemverbindung zum Internet haben, deren tatsächliche Geschwindigkeit allerdings aufgrund von hohem Internet-Verkehrsaufkommen oder geteiltem Gebrauch eher an eine 56-kBit/s-Einwahlverbindung heranreicht.

Videos für das Internet vorbereiten

Was ist Transcodierung?
Transcodierung ist der Vorgang, bei dem digitale Inhalte von einem Format in ein anderes umgewandelt werden. Dabei werden die Original-Daten zunächst in ein Raw-Zwischenformat entschlüsselt/dekomprimiert, das die standardmäßige Wiedergabe des Original-Inhalts nachahmt. Dieser Raw-Videoinhalt wird dann erneut verschlüsselt, und zwar in das beste Format, um das Video abzuspielen.
Was ist die Maximallaufzeit meiner Videos?
Eine Maximallaufzeit für Videos gibt es nicht!
Gibt es eine Beschränkung bezüglich der Dateigröße für hochgeladene Videodateien?
Wenn Sie über das Flash-Ladeprogramm Inhalte hochladen, gibt es eine 100-MB-Beschränkung. Wenn Sie eine größere Datei haben, verwenden Sie bitte unser FTP-Ladeprogramm (700-MB-Beschränkung).
Welche Videodateiformate kann ich hochladen?
Der Transcoder akzeptiert viele beliebte Videoformate. Dazu gehören unter anderem Formate wie AVI, ASF, QuickTime, Windows Media und MPEG. Dies sind zum Beispiel alles Dateiendungen, die akzeptiert werden: .avi, .asf, .mov, .wmv, .mp4, .m4v, .mpeg4 und .3gp. Zu den spezifischen Video-Codecs, die wir akzeptieren, gehören unter anderem H.264, H.263, MPEG4 und Sorenson Video 3.
Welche Videoformate erzielen die beste Qualität?
Meist ist es am besten, die ursprüngliche Quelldatei hochzuladen. Allerdings ist das aufgrund der Dateigröße nicht immer möglich. Nachfolgend finden Sie die Einstellungen, die wir für maximale Qualität und vernünftige Dateigröße empfehlen:
  • MPEG4- oder H.264-Video bei 2 mBit/s Datenrate
  • MP3 oder MP4 Audio (16-Bit, 48 kHz, Monokanal)
  • Quell-Video-Bildfrequenz (meist 29,97 oder 30 FPS)
  • Die Videoauflösung sollte mindestens dem Video-Fenster-Format der Vorlage entsprechen, die Sie für Ihr Projekt ausgewählt haben.
  • Bildformat 4:3 oder 16:9, abhängig von Ihrer Video-Vorlage
  • De-Interlaced-Video (progressiver Scan)
Wie lange dauert es, bis mein Video hochgeladen ist?
Das hängt sowohl von der Größe des Videos als auch von Ihrer Verbindungsgeschwindigkeit ab. Wenn Sie zum Hochladen das FTP-Applet verwenden, gibt der Uploader an, wie weit der Upload fortgeschritten ist (verbleibende Dateigröße der gesamten Dateigröße). Das Hochladen eines Videos kann ein paar Minuten oder auch einige Stunden dauern. Bei einer schnellen Internetverbindung dauert es im Allgemeinen zwischen 1 und 5 Minuten pro Megabyte. Wie bereits erwähnt, unterscheidet sich die Geschwindigkeit aber von Benutzer zu Benutzer.
Wie werden die Miniaturansichten generiert?
Unsere OVP verwendet mathematische Algorithmen, um 5 unbewegte Bilder in gleichmäßigen Abständen von dem Video zu nehmen und bereitzustellen. Daraus werden Miniaturansichten erstellt, die als Storyboard des Videos erscheinen. Manchmal können diese Bilder jedoch schwarz oder nicht verfügbar sein. Jedes dieser 5 Bilder kann als Haupt-Miniaturansicht gewählt werden. Außerdem können auch vom Benutzer Miniaturansichten hochgeladen werden.
Wie lange dauert es, bis mein Video transcodiert ist?
Je nach den Formateinstellungen der Original-Datei nimmt der Transcodierungsprozess ungefähr 150 % der Laufzeit des Original-Videos in Anspruch. Dieser Vorgang schwankt je nach Server-Belastung zum Zeitpunkt der Transcodierung.

Praktische Tipps

Erstellung und Optimierung Ihrer Videos
Unsere OVP zielt darauf ab, das Streamen von Videos so einfach wie möglich zu machen. Wahrscheinlich haben Sie bereits alle für den Videodreh notwendigen Werkzeuge, auch wenn Sie keine Kamera haben. Webcams, Digitalkameras und sogar Handys verfügen oftmals über Videoaufnahme-Features. Viele Digitalkameras wechseln sogar auf Knopfdruck zwischen Fotos und Video.

Prüfen Sie also Ihre bereits vorhandene Ausrüstung. Sie könnten überrascht sein! Die meisten dieser Geräte nehmen entweder im AVI- oder MPG-Format auf; beide können direkt hochgeladen werden. Die damit aufgenommenen Videos können direkt vom Gerät aus oder nach dem Kopieren auf Ihren Computer hochgeladen werden.
Digitale und analoge Camcorder
Wenn Sie bereits einen digitalen Camcorder haben (der in Digital8, MiniDV, HDV oder einem beliebigen DVD-Format aufnimmt), sind Sie bereit, Ihr Meisterwerk zu drehen. Ihr Camcorder braucht in irgendeiner Form eine direkte Verbindung zu Ihrem Computer, und zwar entweder über den USB- oder FireWire-Port oder durch Einlegen der aufgenommenen DVD. Sobald Sie das Video von der Kamera heruntergeladen haben, können Sie es hochladen oder in einem Bearbeitungsprogramm öffnen, um noch ein wenig daran herumzuspielen.

Wenn Sie einen analogen Camcorder haben (mit VHS, VHS-C, SVHS-C, 8mm oder Hi8-Band), können Sie die Videos trotzdem verwenden. Dazu müssen Sie aber einen Extra-Schritt und zusätzliche Ausrüstung in Kauf nehmen, da diese Camcorder in der Regel nicht über eine Computerverbindung verfügen. Sie müssen das Video mittels eines Konverters digitalisieren, der das analoge Signal vom Camcorder in ein für den Computer verständliches digitales Signal umwandelt. Nachdem das Video digitalisiert ist, können Sie es weiter bearbeiten oder hochladen.
Bearbeitung und Verbesserung Ihrer Videos
Wenn Sie an Ihrem Video herumbasteln möchten, sollten Sie wissen, dass die meisten neuen Computer bereits über eine elementare Videobearbeitungs-Software (z. B. iMovie von Apple oder MovieMaker von Windows) verfügen. Sobald Sie das Video von Ihrem Handy, Ihrer Kamera oder Ihrem Camcorder auf Ihren Computer kopiert haben, können Sie das Video mit einem dieser Programme bearbeiten. Mit den meisten können Sie das Video nicht nur bearbeiten, sondern Effekte, Titel und Musik hinzufügen, um Ihr Video zu einem interessanteren Erlebnis für Auge und Ohr zu machen.
Erste Schritte
Es gibt zwei Optionen für den ersten Schritt in diesem Prozess. Option 1 erlaubt es Ihnen, ein Video direkt zu unseren Transcodierungs-Servern hochzuladen und es so in das richtige Format zu bringen. Option 2 ist für fortgeschrittene Benutzer, die wissen, welche Verschlüsselungseinstellungen sie verwenden möchten. Medien können lokal in einem FLV-Format verschlüsselt werden.
Dateien hochladen
Sie können mehrere Videodateien über unser FTP-Applet hochladen, indem Sie die ‚Medien hochladen‘-Registerkarte anklicken und anschließend ‚FTP-Upload ins Webverzeichnis‘ auswählen. Sie können auch ein Videoobjekt erstellen und die FLV-Dateien über HTTP hochladen, indem Sie ‚Medien hochladen‘ und anschließend ‚Videoobjekt erstellen‘ auswählen.

Alle Bilddateien können über den Bereich ‚Bilder, SWFs und Folien hochladen‘ hochgeladen werden.
Videoobjekte erstellen
Abhängig davon, wie Sie Ihre Videodateien hochladen, müssen Sie vielleicht ‚Videoobjekte‘ von diesen Dateien erstellen. Zunächst vergewissern Sie sich, dass die Videos ins FLV-Format transcodiert wurden (indem sie mithilfe des Transcoders bearbeitet wurden oder durch manuelles Hochladen von FLV-Videos). Als Nächstes wählen Sie den ‚Videoobjekt aus Dateien erstellen‘-Link in der Registerkarte ‚Medien hochladen‘ und füllen dieses Formular aus. Ihre Videoobjekte sollten nun im Projekt-Manager für Sie bereitstehen.
Wenn ich Videoobjekte aus meiner Media Bin zu einem Projekt hinzufüge, werden sie in HTML5 nicht unterstützt. Warum?
Ist das Videoobjekt in Ihrer Media Bin im FLV-Format verschlüsselt, wird es in HTML5 nicht unterstützt. Sie müssen das Objekt in ein H.264 MP4-Format umwandeln. Dafür wählen Sie eines der Universal-Transcodierungsprofile. Diese Profile transcodieren ins H.264 MP4-Format.